Beratung und Information

Nach Vereinbarung.

Gerne können Sie auf unserem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen oder eine E-Mail schreiben.

info@hospizgruppe-ueberlingen.de

Wir informieren in Veranstaltungen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer, sowie zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Was wir tun

 

Wir setzen uns mit dem Leben, dem Sterben und dem Tod bewusst auseinander, gehen sensibel und einfühlsam auf Wünsche und Bedürfnisse von schwerkranken Menschen und Sterbenden sowie deren An- und Zugehörigen ein.

Wir machen keinen Unterschied hinsichtlich der Religion, der Weltanschauung, der Herkunft oder der Art der Erkrankung.

Wir sind nicht in der Pflege tätig.

Wir besuchen und begleiten die Betroffenen ambulant

  • in ihrer gewohnten Umgebung zu Hause
  • im Pflegeheim oder Seniorenwohnheim
  • im Krankenhaus.

Je nach den Bedürfnissen und Wünschen des/ der Betroffenen beinhaltet das:

  • Zuhören und Gespräche führen
  • Vorlesen oder Erzählen
  • Gemeinsam spazieren gehen
  • Singen oder ein Gebet sprechen
  • Schweigend Anteil nehmen und Aufmerksamkeit schenken
  • Dem /der Sterbenden die Hand halten und ihm / ihr das Gefühl geben, nicht allein zu sein

Wir unterstützen und entlasten die Angehörigen und Nahestehenden von schwerkranken und sterbenden Menschen.

Unsere Koordinatorinnen beraten Sie bei Ihren Fragen und Wünschen. Sie geben Ihnen Halt und Orientierung bei Ihren Ängsten und Fragen und zeigen Ihnen unsere Unterstützungsmöglichkeiten auf.

„Es geht nicht darum dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“
Cicely Saunders (1918-2005) Begründerin der Hospiz Bewegung