Nächste Termine

Hospizbegleiter/in werden und sein

 

Beim Engagement in der Hospizbewegung zählt nicht das Geschlecht, der Beruf oder das Alter, sondern allein die Persönlichkeit.

Vielfalt bereichert unser Hospizteam. Auch junge Menschen sind sehr willkommen.

Wir freuen uns auch über Interessierte aus anderen Kulturen. Sie sind für Familien mit Migrationshintergrund eine große Unterstützung, sprechen die gleiche Sprache und haben den gleichen kulturellen Hintergrund.

Als Hospizbegleiter/in bringen Sie Ihre persönliche Lebenserfahrung mit und respektieren gleichzeitig die Lebensentwürfe und Einstellungen der zu begleitenden Menschen sowie die Vorstellungen von deren Familien und von Personen, die den Kranken bzw. Sterbenden nahestehen.

Als Hospizbegleiter/in sollten Sie

  • bereit sein, sich mit dem eigenen Leben, Sterben sowie mit Tod und Trauer auseinanderzusetzen.
  • nicht akut in einer Trauerphase sein.
  • auf die Wünsche und Bedürfnisse schwerstkranker und sterbender Menschen achten und zur Entlastung von Familie und Freunde beitragen.
  • Zeit mitbringen und eine Brücke zum Lebensalltag bilden.
  • bereit sein im Team zu arbeiten und an regelmäßigen Gruppenabenden und Supervisionen teilzunehmen.
  • bereit sein, sich auf das Lernen in Gruppen einzulassen und an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.